bankon ist eine - seit 2004 am Markt tätige - unabhängige Top-Management-Beratung im Bereich Finanzdienstleistung. Unsere Kernkompetenz ist das Management hochkomplexer Projekte, die gleicherweise eine vertiefte Expertise der Bankfachlichkeit und IT erfordern.

 

You can bank on us - auf uns können Sie vertrauen 

Werden Sie Teil des Teams. Freie Stellen unter: Karierre >>> Anforderungen und Bewerbung

 

preview

NEWS 16.11.2017

Agilität in Banken – Sind Banken agil, wenn plötzlich niemand mehr Krawatte trägt?

Ralf-Michael Jendro (Senior Manager)

 

Agilität ist das neue Zauberwort in nahezu allen Branchen. Auch Banken haben sich das Adjektiv „agil“ als Handlungsmaxime verordnet, um mit den Herausforderungen der Kundenerwartungen, des Wettbewerbs, der Technologie oder der Regulatorik erfolgreich umzugehen. Grundsätzlich ist diese Tendenz zu begrüßen, sind doch Banken in der Vergangenheit oft als schwerfällig im Umgang mit Veränderungen wahrgenommen worden.

 

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag: >>>

NEWS 05.10.2017

Blockchain: Banken sollten die Chance nutzen und auf der Gewinnerseite sein

Steffen Rummel (Senior Manager)

 

 

Der aktuelle Hype um Blockchain zeigt, in welche Richtung die technische Entwicklung für Banken gehen wird. Der Wandel vom traditionellen Geschäftsmodell hin zur Blockchain-Bank definiert sich vor allem über den technologischen Wandel und verändert die Finanzbranche nachhaltig. Die Transformation verursacht zunächst viel Aufwand und erzeugt hohe Kosten, räumt Banken jedoch die Chance einer Neupositionierung am Markt ein.

 

Lesen Sie den Artikel hier: >>>

NEWS 15.09.2017

Machen Sie mehr aus Ihren Daten

Matthias Schmidt (Senior Consultant)

 

Ein wichtiger Zukunftstrend liegt in der geschickten Verknüpfung und Nutzung von internen und externen Markt- und Kundendaten sowie in der Realisierung der sich daraus ergebenden Ertragschancen.

 

Viele Sparkassen denken immer wieder darüber nach, wie sie das hinbekommen.

 

Gerade aber die Sparkassen haben mit dem Einsatz von OSPlus eine gute Ausgangsposition in diesem Bereich, die es konsequent und intelligent zu nutzen gilt.

 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel: >>>

NEWS 17.08.2017

Agiles Projektmanagement auch außerhalb der Softwareentwicklung?

Ralf-Michael Jendro (Senior Manager)

 

Großprojekte sind alleine aufgrund Ihrer zeitlichen Dauer und der großen Zahl beteiligter Stakeholder Veränderungen während der Projektlaufzeit unterworfen, denn die Welt steht auch in Groß-projekten nicht still. Regulatorische Veränderungs-erfordernisse und Anforderungen aus anderen hoch priorisierten Projekten sind mit etablierten „Haus-mitteln“ nur sehr schwer auf ein gemeinsames Ziel mit dem betroffenen Großprojekt auszurichten. Ist agiles Projektmanagement hier der geeignete Weg zur Lösung?

 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel >>>

 

NEWS 11.05.2017

Robo Advisor, der Begriff für die digitalisierte Anlageberatung

Christoph Stehmann (Manager)

 

Robo-Advisors (Roboter Berater), vorwiegend aus der FinTech-Welle stammend, haben das Ziel, die Dienstleistungen eines traditionellen Finanzberaters zu digitalisieren und zu automatisieren. Die meisten Robo-Advisors stützen Ihre Anlagestrategie dabei auf mathematische Modelle zur Bestimmung des Portfolios, das dementsprechend überwacht und gegebenenfalls angepasst wird.

 

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag: >>>

 

 

NEWS 15.12.2016

Einführung IT-Risikomanagement (Rezertifizierung in OSPlus)

Jürgen Engelke (Senior Manager)

 

Eine immer stärkere IT-Durchdringung der Geschäftsprozesse in Banken und Sparkassen führt zunehmend zu höheren Schadens- und Unternehmensrisiken bei Ausfällen, Störungen oder Missbrauch. Aus geschäftspolitischer und risiko-orientierter Sicht erfordert dieser Sachverhalt ein angemessenes IT-Risikomanagement zur Sicherung der betroffenen Geschäftsprozesse. Eine fehlende Auseinandersetzung mit dem Thema führt vermehrt zu Beanstandungen seitens der Wirtschafts- und Jahresabschlussprüfer.

 

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag >>>

NEWS 09.12.2016

Demografie als Herausforderung für Banken und Sparkassen

Alexander Gniewkowski (Senior Consultant)

 

Banken und Sparkassen unterliegen zunehmend den Herausforderungen des demografischen Wandels und sollten sich proaktiv mit den Auswirkungen beschäftigen.

 

Ist Ihr Haus richtig vorbereitet? Haben Sie Lösungen für folgende Aufgabenstellungen, die Sie hier im Artikel finden? >>>

NEWS 10.11.2017

Vereinheitlichung der Finanzierungsprozesse in OSPlus - Regelbasierter gewerblicher Finanzierungsprozess

Daniel Jähde (Manager)

 

Die Finanz Informatik geht einen weiteren großen Schritt bei der Optimierung der Finanzierungspro-zesse in OSPlus. Mit dem Release 17.1 wird die neue Möglichkeit geschaffen in Abhängigkeit des fachlichen Kontexts eine Prozesssteuerung mittels Regeln zu definieren. Wo in der Vergangenheit die Erfordernis bestand, über Arbeitsanweisungen und Regelwerke den Mitarbeiter durch die Prozesse zu führen, kann jetzt mittels eines Regelsetups ein Teil der Steuerung automatisiert durchgeführt werden.

 

Im Fokus steht hier, vor allem durch weitere Standardisierung und die Vereinheitlichung der technischen Grundlagen, die Wartungs- und Pflegeaufwände zu minimieren und das Handling der Prozesse für die Mitarbeiter zusätzlich zu vereinfachen.

 

Um bereits jetzt an den Effekten zur partizipieren, empfehlen wir Ihnen frühzeitig mit der Analyse der bei Ihnen vorhandenen Prozesse zu beginnen und die Möglichkeiten und Chancen des neuen Kredit-prozesses zu bewerten. Vor allem vor dem Hinter-grund der bereits erfolgten perspektivischen Ankün-digung der FI, dass die aktuell vorhandenen Work-flows mittelfristig nicht mehr zur Verfügung stehen, ist eine Vorstudie mit möglichem Umsetzungs- projekt in jedem Fall über kurz oder lang unum-gänglich.

 

bankon bietet hierzu bereits erste Expertisen und Erfahrungen in der Nutzung dieser Prozesse an und kombiniert dies mit vollständigem prozessualem und bankfachlichem Know-how. Gerne möchten wir mit Ihnen gemeinsam den nächsten Schritt zur Innovation der Kreditprozesse gehen.

 

Nutzen Sie unsere Erfahrung und sprechen Sie uns an.

 

bankon Management Consulting GmbH & Co. KG Max-Planck-Str. 8

85609 Aschheim/München

Tel. (089) 99 90 97 90

Fax (089) 99 90 97 99

www.bankon.de

 

E-Mail: research@bankon.de

NEWS 04.10.2017

Outsourcing interner Einheiten an Dritte / Gestern Kollege – heute externer Dienstleister

Ralf-Michael Jendro (Senior Manager)

 

 

Die Auslagerung betrieblicher Prozesse an externe Dienstleistungsunternehmen ist seit Jahren gängige unternehmerische Praxis. Zunehmende Bedeutung erlangen Sourcing-Fragen im Rahmen der Umsetzung von Digitalisierungsthemen, da hierbei Leistungen in vielen Fällen von dritten Partnern eingekauft werden. Aus diesem Grund ergibt sich gerade heute eine hohe Bedeutung der Frage, warum führen viele Sourcing-Projekte nicht oder nicht unmittelbar zum gewünschten Erfolg, sondern generieren Mehraufwände, Abstimmungshürden und Missverständnisse?

 

Lesen Sie hier weiter für die Antwort: >>>

NEWS 15.09.2017

Digitalisierung: Auf dem Weg zur digitalen Vertriebssparkasse

Florian Kreutzkam (Manager)

 

An welcher Stelle steht Ihr Haus aktuell? Auf Wunsch ermittelt bankon Ihren Stand der Digita-lisierung mit dem bankon Analyzer und dem bankon Digitalisierungsbarometer als Ausgangspunkt für eine messbare digitale Weiterentwicklung.

 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel: >>>

NEWS 10.07.2017

BAIT als Erweiterung MaRisk - Implikationen auf die Digitalisierungsstrategien der Banken

Ralf-Michael Jendro (Senior Manager)

 

Derzeit befinden sich die „Bankenaufsichts-rechtlichen Anforderungen an die IT“ (kurz BAIT) in der sogenannten Konsultationsphase. Aus Sicht der Bankenaufsicht soll die BAIT als Ergänzung der bestehenden MaRisk einen flexiblen und praxisnahen Rahmen für das Management der IT-Ressourcen und das IT-Risikomanagement schaffen. Unterschiedlichen Ausgangssituationen der einzelnen Institute aus Risikosicht soll das sogenannte Proportionalitätsprinzip Rechnung tragen. Ein Blick auf die acht Komponenten der BAIT zeigt neue Bausteine, aber auch „alte Bekannte“, die in der IT-Steuerung eines Instituts bereits feste Bestandteile sein sollten und in der Ausgestaltungsanforderung der BAIT eine Präzisierung erfahren:

 

>>>

NEWS 21.02.2017

Wahrnehmung der Marke in der Fläche und Saugnäpfe im Markt im Zeitalter der Digitalisierung nicht übereilt aufgeben!

Ralf Rieger (Senior Consultant)

 

Viele Sparkassen überprüfen im Rahmen der Vertriebsstrategie der Zukunft und unter dem Druck steigender Kosten derzeit intensiv ihre Filialstra-tegie. Oft beherrschen reine Kostenaspekte die Untersuchung, der Blickwinkel auf eine Chance zur Erweiterung des Geschäftsmodells bleibt allzu oft auf der Strecke. Doch ist die Infrastruktur einmal aufgegeben, gibt es oft kein Zurück mehr.

 

Dabei investieren inzwischen Unternehmen, die mit einem reinen Online-Vertrieb ihrer Produkte gestartet haben, vermehrt auch in den stationären Vertrieb. Bestes Beispiel dafür ist das Unternehmen my.muesli, das inzwischen in verschiedenen Städten Ladengeschäfte eröffnet hat.

 

Sparkassen haben beste Voraussetzungen, um durch eine Erweiterung ihres Geschäftsmodells der Niedrigzinsphase zu trotzen und ihren Kunden spürbare Mehrwerte zu bieten. Bereits vor mehr als 15 Jahren hatten sich Sparkassen, unterstützt durch Verbände, an mehreren KOMM-IN Dienst-leistungszentren beteiligt, um gemeinsam mit Partnern die verschiedenen Lebenslagen der Bürger und Kunden für ein Cross-Selling der Leistungen zu nutzen sowie die Kosten für Flächen und Mitarbeiter zu teilen.

 

Dieses Vorgehensmodell zur Kostenteilung und zur Verknüpfung der realen mit der virtuellen Welt, erlebt durch die rasant fortschreitende Digitalisierung und deren Möglichkeiten eine ungeahnte Aktualität.

 

Nutzen Sie die Erfahrungen von bankon in der Konzeption und Umsetzung von Mehrwertleistungen für Ihre Kunden und starten Sie mit uns die zukunftsfähige Transformation Ihres stationären Vertriebs.

 

bankon Management Consulting GmbH & Co. KG Max-Planck-Str. 8

85609 Aschheim/München

Tel. (089) 99 90 97 90

Fax (089) 99 90 97 99

www.bankon.de

E-Mail: research@bankon.de

NEWS 13.12.2016

Zukunftstechnologie Blockchain – Investition in die Zukunft begleitet durch bankon

Daniel Jähde (Manager)

 

Zunehmend wird die Blockchain-Technologie innerhalb der Medien und Fachzeitschriften als Konkurrenz zum klassischen Bankengeschäft gesehen. Selbstverständlich gehen mit der Digitalisierung und somit auch durch Blockchain Risiken und Chancen einher. Immer stärker erkennen die etablierten Teilnehmer am Markt, dass die Chancen der Blockchain nur genutzt werden können, wenn auch ein Investment in die mögliche Nutzung vorgenommen wird. Zur Überprüfung der Funktionsumfänge – sei es für den Zahlungsverkehr, Smart Contracts oder auch spezialisiertes Bankengeschäft – steht Ihnen bankon als versiertes und jahrelang etabliertes Beratungshaus im Bankensektor zur Seite. Sprechen Sie uns gerne an und heben Sie mit uns gemeinsam die Chancen, die die Digitalisierung hier für Sie bietet:

 

bankon Management Consulting GmbH & Co. KG Max-Planck-Str. 8

85609 Aschheim/München

Tel. (089) 99 90 97 90

Fax (089) 99 90 97 99

www.bankon.de

E-Mail: research@bankon.de

NEWS 07.12.2016

Arbeitgeberimage der Banken und Sparkassen auf dem Prüfstand

Alexander Gniewkowski (Senior Consultant)

 

-Reputationsmanagement fängt bei den Führungskräften an-.

 

Das Arbeitgeberimage von Banken und Sparkassen hat sich in den letzten Jahren ebenso radikal verändert, wie die Geschäftsstrategien der Finanzinstitute aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs und der Auswirkungen der Banken- und Finanzkrise. Das Image und die Reputation der Banken und Sparkassen hat -selbst bei unterschiedlich starker Betroffenheit der Institute- stark gelitten. Wie soll man diesem Phänomen am besten begegnen?

 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel >>>

NEWS 08.11.2017

Lernorganisationen: Weiterentwicklung von Mitarbeitern im Fokus neuer Herausforderungen als Chance sehen

Matthias Schmidt (Senior Consultant)

 

In Zeiten sich stark ändernder Rahmenbedingungen im Banking, u. a. im Zuge des Megatrends Digitali-sierung, sind Banken immer mehr darauf ange-wiesen, qualifizierte Mitarbeiter zu haben, die sich den rasch ändernden Anforderungen anpassen können. In diesem Zusammenhang wird ihr zukünftiger Institutserfolg auch davon abhängen, wie gut es ihnen gelingt, ihre Mitarbeiter für Digitalisierungsthemen zu sensibilisieren bzw. vielmehr zu begeistern.

 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel: >>>

NEWS 25.09.2017

Sehr positive Resonanz auf die bankon-Kundenveranstaltung 2017

Wichtige Zukunftsthemen für die Banken wurden auf der bankon-Kundenveranstaltung, zu der wie in den letzten 12 Jahren ausschließlich ausgewählte Kunden eingeladen wurden, diskutiert.

 

Dieses Jahr waren insbesondere die Auswirkungen der Blockchain-Technologie und des Robo-Advisory auf das Bankgeschäft sowie das Mosaikmanage-ment zur erfolgreichen Umsetzung von Großpro-jekten die Themenschwerpunkte. Neben den bankon-Projekterfahrungen wurde vor allem durch die Beiträge der anwesenden Bankenvertreter deutlich, dass ein aktives Management dieses tiefgreifenden Wandels auch weiterhin notwendig sein wird.

NEWS 21.08.2017

Gewerbliches Kreditgeschäft der Sparkassen -Balanceakt zwischen Vertriebs- und Finanzierungsprozessen-

Alexander Gniewkowski (Senior Consultant)


Auf den ersten Blick könnte man meinen, die deutschen Sparkassen können mit dem gegen-wärtigen Erfolgen im gewerblichen Kreditgeschäft zufrieden sein ...

 

„Also alles super im Sparkassenlager?“

 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel: >>>

 

 

 

 

 

 


NEWS 05.07.2017

Projektmanagement im Zeitalter der Digitalisierung

Matthias Hotzel (Manager)

 

Wir lesen und hören überall von Digitalisierung. Unternehmen schreiben sich auf die Fahne, ins digitale Zeitalter zu starten. Und in der Tat: im privaten Umfeld tun wir das ja auch alle! Wer nutzt nicht Facebook, um mit Freunden und Vereinsmitgliedern im Kontakt zu bleiben? Aufgabenlisten werden in Evernote gemeinsam verwaltet und bearbeitet. Doodle ist inzwischen in fast allen Altersklassen das Tool der Wahl, um gemeinsame Termine zu finden. WhatsApp, Telegram oder Threema werden selbstverständlich in kleinen Teams - Verzeihung - in der Familie genutzt, um sich schnell abzustimmen. Ganze Projekte im Verein werden also schon wie selbstverständlich auf diese Weise durchgeführt. Und nun schauen wir uns einmal im Vergleich dazu an, wie Projektmanagement in vielen Banken und Sparkassen funktioniert:

 

Lesen Sie hier weiter: >>>

NEWS 03.02.2017

Steigerung der digitalen Fitness als wesentlicher Wettbewerbsvorteil im Markt

Daniel Jähde (Manager)

 

Begriffe wie Digitalisierung, Blockchain und Fintech sind nur ein Teil der momentanen Entwicklungen am Markt. Parallel werden kontinuierlich durch die FI, in regelmäßigen Release-Zyklen, Updates in OSPlus bereitgestellt. Diese Veränderungen werden dazu führen, dass zukünftig der erfolgreiche Bankmitarbeiter nicht nur über Fachwissen und Beratungskompetenz verfügen muss, sondern auch der Umgang mit den Neuerungen versiert verkauft und präsentiert werden kann.

 

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag: >>>

NEWS 13.12.2016

Einführung der elektronischen Kreditakte im OSPlus-Archiv

Jan Vollmann (Senior Consultant)

 

Die Finanz Informatik bietet bereits seit einiger Zeit die Möglichkeit von der papierhaften Kreditakte hin zur volldigitalisierten Kundenkreditakte der Zukunft zu wechseln.

 

Durch die Einführung der elektronischen Kreditakte werden unterschiedliche Effizienzen frei - u. a. geringerer Rechercheaufwand, Mehrfachzugriff zu jeder Zeit, Workflowunterstützung in OSPlus, Entfall von Archivstrecken und Historisierung. Dennoch ist die Nutzung innerhalb der Sparkassenorganisation auf Grund des nicht unerheblichen Projektumfangs bislang nur sehr verhalten.

 

Vor und mit der Einführung stehen Sie als Institut vor einigen Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Entscheidend für eine erfolgreiche Umsetzung ist zunächst eine belastbare Planung des Zeitablaufs und der notwendigen Ressourcen für das Projektteam, sowie für mögliche Scanning-Dienstleister. Zudem ist neben den neu zu integrierenden Prozessen und Schnittstellen auch eine Fixierung der Dokumentenstruktur für das Gesamthaus notwendig.

 

bankon ist mit tiefen Kenntnissen im Kreditgeschäft und der Verarbeitung von Dokumenten im ZDA der richtige Ansprechpartner und begleitet Sie kompetent und zuverlässig im Gesamtumfang des Projektes bei der Umsetzung aller notwendigen Meilensteine.

 

Nutzen Sie unsere Erfahrung und sprechen Sie uns an:

bankon Management Consulting GmbH & Co. KG Max-Planck-Str. 8

85609 Aschheim/München

Tel. (089) 99 90 97 90

Fax (089) 99 90 97 99

www.bankon.de

E-Mail: research@bankon.de

NEWS 05.12.2016

Digitalisierung: Nutzen Sie die vorhandenen digitalen Angebote um Ihre technikaffinen Nachwuchskunden zu begeistern und an sich zu binden?

Florian Kreutzkam (Senior Consultant)

 

„Meine Sparkasse ist nicht modern genug“. Diese Aussage fällt oft von jungen Erwachsenen, die seit der Geburt Kunde ihrer Sparkasse sind, aber mit dem ersten Gehalt abwandern. Die Nutzung des Sparkassen Online-Bankings ist diesen Kunden vertraut, viele ergänzende Leistungen sind trotz hohen Werbeaufwands oft unbekannt ...

Lesen Sie hier den ganzen Artikel >>>

bankon Management Consulting GmbH & Co. KG
Max-Planck-Straße 8 85609 Aschheim | München
Fon 089 - 99 90 97 90 Fax 089 - 99 90 97 99

info@bankon.de

DatenschutzerklärungImpressum